THEMENÜBERGREIFENDES
1. September 2022

Feldtag beim Paludikultur-Versuchspolder im Hohenbökener Moor

3N e.V.

Rund 25 interessierte Bürger und Fachleute der Region informierten sich bei einem Besichtigungs- und Informationstermin am 30. August an dem Versuchspolder zur Erprobung und wissenschaftlichen Begleitung von Niedermoor-Paludikulturen in Hohenböken. Die vom 3N Kompetenzzentrum und dem NLWKN organisierte…

weiter lesen…

STOFFLICHE ANWENDUNGEN
21. Juli 2022

"Klimaschutz.Moore.Ländlicher Raum" im Europäischen Fachzentrum Moor und Klimaschutz Wagenfeld

3N e. V.

Wagenfeld – Am 14. Juli fand im Europäischen Fachzentrum Moor und Klima Wagenfeld der 6. Niedersächsische Tag der Landentwicklung und der Tag der Landwirtschaft in Mooren unter dem Motto „Klimaschutz.Moore.LändlicherRaum“ statt, zu dem das niedersächsische Landwirtschaftsministerium eingeladen hat. Rund…

weiter lesen…

THEMENÜBERGREIFENDES
4. Juli 2022

Der Baustoff aus dem Moor - Erfahrungen aus dem Vorhaben "Produktketten aus Niedermoorbiomasse"

Im Verbundvorhaben „Produktketten aus Niedermoorbiomasse“ untersucht ein Projektkonsortium seit zweieinhalb Jahren, wie Niedermoorböden weiterhin landwirtschaftlich genutzt werden können und gleichzeitig Boden, Klima, Arten und Wasser geschützt werden können: Z.B. durch den Anbau von standortgerechtem…

weiter lesen…

THEMENÜBERGREIFENDES
30. Mai 2022

Paludikultur in Bad Bederkesa: Wiedervernässte Moore gegen den Klimawandel

Stadt Geestland

Moorböden landwirtschaftlich Nutzen und gleichzeitig etwas für den Klimaschutz tun. Wie das funktionieren soll, zeigt ein Pilotprojet des NLWKN, das gemeinsam mit dem 3N Kompetenzzentrum sowie Hochschulen und Unternehmen durchgeführt wird. Die Herausforderung: Entwässerte Moore, die meist landwirtschaftlich…

weiter lesen…

THEMENÜBERGREIFENDES
18. März 2022

Genutzte Moore: Kleine Fläche – Große Klimawirkung

FNR/Helen Gruber

In Deutschland sind etwa acht Prozent der Agrarfläche für etwa ein Drittel der landwirtschaftlichen Treibhausgasemissionen verantwortlich. Auslöser für die hohen Emissionen sind organische Böden, die zu erheblichen Anteilen aus Kohlenstoff bestehen. Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)…

weiter lesen…